Düsseldorf. Die Polizei sucht Zeugen einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Sonntagnachmittag an der Sohnstraße/Rubensstraße in Düsseltal ereignet hat. Dabei erlitten zwei Mädchen leichte Verletzungen. Der Unfallverursacher erkundigte sich zwar nach dem Befinden der Kinder, fuhr aber dann weiter.

Ersten polizeilichen Ermittlungen zufolge waren die zehn und elf Jahre alten Mädchen auf einem Fahrrad auf dem Gehweg der Sohnstraße in Richtung Grafenberger Allee unterwegs. Dabei saß die Elfjährige auf dem Gepäckträger des Rades, das die Zehnjährige lenkte. Als die beiden die Einmündung zur Rubensstraße passieren wollten, stieß ein Pkw gegen das Zweirad. Die Kinder fielen auf die Straße und verletzten sich leicht.

Der Fahrer stieg aus dem Wagen und entschuldigte sich. Nachdem die beiden Kinder auf einen Rettungswagen verzichtetet hatten, setzte sich der Mann wieder in sein Auto und fuhr davon. Die Mädchen liefen nach Hause, wo die Mutter die Polizei verständigte. Bei dem Fahrer soll es sich um einen 30 bis 40 Jahre alten Mann mit asiatischem Aussehen handeln, der ungefähr 1,65 bis 1,70 Meter groß ist.

Er trug zum Zeitpunkt des Unfalls eine Brille und eine schwarze Kappe. Bei dem Wagen soll es sich um einen großen weißen Pkw gehandelt haben. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon 0211/870 entgegen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer