18_04_30_Zoll_Hormone.jpg
Diese Ampullen mit Wachstumshormonen setzte der 34-Jährige für seinen Sport ein.

Diese Ampullen mit Wachstumshormonen setzte der 34-Jährige für seinen Sport ein.

Zoll

Diese Ampullen mit Wachstumshormonen setzte der 34-Jährige für seinen Sport ein.

Düsseldorf. Bei der Röntgenkontrolle eines Gepäckstücks fanden Zöllner am Düsseldorfer Flughafen 65 Ampullen mit Wachstumshormonen. Der Besitzer, ein Reisender aus Ägypten (34), hatte gerade den Sicherheitsbereich durch den Ausgang für anmeldefreie Ware verlassen wollen.

Wie die Beamten mitteilen, waren bereits auf den Röntgenbildern mehrere Ampullen zu erkennen, sodass der Reisende gefragt wurde, ob er Medikamente mit sich führe. Er habe nur Kopfschmerztabletten und etwas gegen Schmerzen allgemein bei sich, gab er dem Zoll zufolge an.

Beim Öffnen des Koffers stellte sich dann heraus: bei den Medikamenten handelte es sich um Wachstumshormone, die auch beim Bodybuilding eingesetzt werden. Zudem fiel einer der Wirkstoffe (Somatropin) unter das Anti-Doping-Gesetz und der 34-Jährige gab zu, dass der das Mittel für seinen Sport benutze, so der Zoll.

Das Einführen von Arzneimitteln ist grundsätzlich verboten, zudem hat der 34-Jährige gegen das Arzneimittelgesetz verstoßen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren. Die Ampullen wurden von den Zöllnern sichergestellt. red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer