Polizei
Symbolbild.

Symbolbild.

Knappe,Jörg (knap)

Symbolbild.

Düsseldorf. Am Dienstagabend gegen 17 Uhr wurde einem 61-jährigen Deutschen durch Trickdiebe sein Reisegepäck entwendet. In der Tasche befanden sich Barmittel und Wertgegenstände in Höhe von 9.000 Euro.

Der Diebstahl ereignete sich an den Schließfachanlagen des Düsseldorfer Hauptbahnhofes. Dort wollte der Reisende sein Gepäck wieder an sich nehmen, als er durch einen unbekannten Mann abgelenkt wurde. Ein zweiter Täter (37) nahm die Tasche aus dem Schließfach und flüchtete damit.

Der Bestohlene bemerkte die Tat und machte durch lautes Rufen auf sich aufmerksam. Zivile Polizeibeamte konnten den Dieb am Hauptausgang stellen. Da er sich weiterhin durch Flucht entziehen wollte, wurden ihm Handfesseln angelegt. Die Reisetasche, in der sich unter anderem 6.600 Euro Bargeld befanden konnten an den reisenden Geschäftsmann wieder ausgehändigt werden.

Eine durchgeführte Videosichtung ergab Hinweise zum genauen Tatablauf. Demnach waren insgesamt drei Täter an der Tat beteiligt. Ein Mann und eine Frau konnten unerkannt flüchten. Weitere Gegenstände (Tatwerkzeuge), die Hinweise auf Eigentumsdelikte liefern, konnten bei dem Dieb aufgefunden und sichergestellt werden. Der Beschuldigte verbleibt bis zur richterlichen Vorführung im Gewahrsam der Bundespolizei.

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer