Ein Mann kam zur Behandlung in eine Druckkammer.

Düsseldorf. Bei einem großen Feuer in Rath sind am frühen Montagmorgen fünf Menschen verletzt worden. Am Rather Kreuzweg stand um 1.50 Uhr eine Wohnung im dritten Obergeschoss lichterloh in Flammen.

In der Etage darüber stand eine Person von Rauch umhüllt am offenen Fenster, die Bewohner konnten sich nicht mehr selbst in Sicherheit bringen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr bargen fünf Menschen aus den oberen Etagen, der Notarzt ließ sie mit Rauchvergiftungen in verschiedene Krankenhäuser bringen. Der Bewohner der Brandwohnung musste in der Druckkammer der Uni-Klinik behandelt werden, er ist inzwischen aber außer Lebensgefahr.

Wie der Brand entstehen konnte, ist unklar. Die Kriminalpolizei hat noch in der Nacht Ermittlungen aufgenommen. Die Wohnung ist vollkommen zerstört, der Schaden wird auf rund 100 000 Euro geschätzt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer