Leonardo vom Humboldt-Gymnasium räumte mit seinen beiden Mitstreitern 35000 Euro bei "Einstein Junior" ab. Dabei sah es zunächst gar nicht so gut aus.

Leonardo
Leonardo, Emma und Marcello haben das Finale gewonnen.

Leonardo, Emma und Marcello haben das Finale gewonnen.

RTl

Leonardo, Emma und Marcello haben das Finale gewonnen.

Düsseldorf. Was für ein Finale für den zehnjährigen Düsseldorfer Leonardo vom Humboldt-Gymnasium. Am Samstag kämpfte er ab 20.15 Uhr mit seinen beiden Mitstreitern beim Team „Brainiacs“ gegen zwei andere Teams um den Sieg in der RTL-Show „Einstein Junior – Deutschlands cleverste Kids“. Am Ende stand da der Sieg und ein Scheck in Höhe von insgesamt 35 500 Euro.

In der ersten Runde reichte den Brainiacs zunächst noch der zweite Platz hinter „Dreinstein“. Dagegen mussten „Die Fantastischen Drei“ ausscheiden.
Und auch im Finale sah es zunächst nicht unbedingt nach einem Sieg aus. Die Brainiacs taten sich schwer. Mitspieler Marcello will nämlich lange keine richtige Antwort einfallen, so dass Leonardo nur noch wenige Sekunden Zeit für eine Antwort hat. Der Junge mit dem Berufswunsch „Professor für Astrophysik“ rät zwar schnell und geistesgegenwärtig, leider allerdings falsch. Immerhin, vor allem die Vorarbeit von Emma beschert dem Team sieben Punkte. Da sich dann auch beim Kontrahenten Nervosität breitmacht, kommt Team Dreinstein in den vorgegebenen drei Minuten nicht über fünf Punkte hinaus. Und das heißt schließlich: Sieg für Emma, Marcello und Leonado aus Düsseldorf.
 
Zu sehen ist das Finale von „Einstein Junior – Deutschlands cleverste Kids“ (wie alle weiteren Folgen) in der Mediathek von RTL „TV Now“. ale
https://bit.ly/2Ox62pv

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer