Symbolbild
Symbolbild

Symbolbild

Polizei

Symbolbild

Düsseldorf/Wuppertal. Ein 36-jährige Wuppertalerin und ein 26-jähriger Mann aus Schwelm sind am Montag am Düsseldorfer Flughafen festgenommen worden. Die Frau aus Wuppertal war auf dem Weg nach Hongkong, als bei der Kontrolle ihrer Personalien auffiel, dass sie per Haftbefehl gesucht wird. Die 36-Jährige gab an, dass das Verfahren gegen sie eingestellt worden sei. Wie die Bundespolizei mitteilte ergab ein Anruf bei der Staatsanwaltschaft Wuppertal allerdings das Gegenteil.

Die Wuppertalerin war im Februar 2016 zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Diese hat die Frau bis heute nicht bezahlt. Da die Geldstrafe von 2500 Euro nicht bezahlt werden konnten, wurde die 36-Jährige in die JVA gebracht. Hier verbüßt sie nun eine Ersatzfreiheitsstrafe von 50 Tagen.

Der 26-jähriger Schwelmer wurde am Abend von Beamten der Bundespolizei festgenommen. Er war auf dem Rückweh aus Antalya. Der junge Mann ist wegen Betrugs zu neun Monaten auf Bewährung verurteilt. Da er laut Gericht gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen hat, wurde ein Sicherungshaftbefehl gegen ihn ausgestellt. Er wird nun die angedrohte Haftstrafe antreten müssen. red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer