Bürgerstiftungen und Gemeinden haben Spenden im Stadtteil gesammelt.

Gerresheim
Ingrid Schmitz, Pfarrer Karl-Heinz Sülzenfuß und Pfarrerin Cornelia Oßwald (v.l.n.r.) bei der Übergabe 2016.

Ingrid Schmitz, Pfarrer Karl-Heinz Sülzenfuß und Pfarrerin Cornelia Oßwald (v.l.n.r.) bei der Übergabe 2016.

Bürgerstiftung Gerricus

Ingrid Schmitz, Pfarrer Karl-Heinz Sülzenfuß und Pfarrerin Cornelia Oßwald (v.l.n.r.) bei der Übergabe 2016.

Um bedürftigen Familien und Alleinstehenden an Weihnachten eine kleine Freude zu machen, gibt es auch in diesem Jahr wieder eine Weihnachtstütenaktion. Dabei werden in der Caritas-Diakonie-Sprechstunde in Düsseldorf-Gerresheim Spielzeug- und Drogerie-Gutscheine im Wert von etwa 14 500 Euro ausgegeben. Die katholische Kirchengemeinde St. Margareta, die evangelische Kirchengemeinde Gerresheim, die Bürgerstiftung Gerricus und die evangelische Stiftung „Gerresheim Gemeinsam“ rufen zu Spenden auf.

Zu den Unterstützern der Aktion zählt erstmals Constantin Oelschläger, Inhaber der Gerricus-Apotheke in Gerresheim. An den vergangenen Wochenenden wurden leere Weihnachtstüten in den sieben katholischen Kirchen im Düsseldorfer Osten und in der evangelischen Kirchengemeinde Düsseldorf-Gerresheim ausgegeben. Sie sollten mit weihnachtlichen Süßigkeiten für Kinder befüllt werden.

Seit gestern werden die vorgesehenen 450 Tüten jetzt in der Caritas-Diakonie-Sprechstunde an Bedürftige ausgegeben. Jede Tüte wurde um einen Spielzeug-Gutschein von 10 Euro ergänzt. Jugendliche und Erwachsene erhalten einen 10-Euro-Gutschein für eine Drogerie. Die Organisatorin der seit 2014 durchgeführten Weihnachtstütenaktion ist Ingrid Schmitz. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer