20180120_110332.jpg
Die Feuerwehr ist mit vier Großpumpen vor Ort.

Die Feuerwehr ist mit vier Großpumpen vor Ort.

Gerhard Berger

Die Feuerwehr ist mit vier Großpumpen vor Ort.

Düsseldorf. Am Samstagmorgen, um kurz vor sechs Uhr, kam es zu einem Wasserrohrbruch in Flingern. Ein 40 cm dickes Hauptversorgungsrohr war an der Grafenberger Allee/Ecke Degerstraße gebrochen. Die Straße stand kurzzeitig unter Wasser und mindestens zwei Keller auf der Degerstraße sind mit Wasser vollgelaufen und die Anwohner waren teilweise ohne Storm. Die Feuerwehr musste die Keller leerpumpen.

Eine Sprecher der Stadtwerke konnte am Sonntag auf WZ-Nachfrage bestätigen, dass die Wasserleitung wieder repariert und in Betrieb ist. Die Sperrung der Grafenberger Allee wurde am Sonntagabend aufgehoben. Die zwei Fahrspuren stadteinwärts und eine Fahrspur stadtauswärts sind für den Verkehr wieder freigegeben. Die zweite Fahrbahn stadtauswärts ist durch den Rohrbruch eingesackt und noch gesperrt.

Auch die Rheinbahn ist betroffen

Durch den Wasserrohrbruch ist auch die Rheinbahn betroffen. Umleitungen wurden eingerichtet und sollen bis Montag bestand haben.

Aus der Innenstadt kommend, enden die Bahnen der Linien U72 und U73 am Wehrhahn, rüsten um und fahren wieder zurück Richtung Innenstadt. Aus Ratingen bzw. Gerresheim kommend, können die Bahnen bis zur Haltestelle „Schlüterstraße/Arbeitsagentur“ pendeln. Auf der gesperrten Strecke zwischen der Schlüterstraße und dem Wehrhahn pendeln Busse: Die Ersatzbusse halten, von der Schlüterstraße kommend, an der Haltestelle „Engerstraße“ der Buslinie 834, fahren dann die Lindenstraße runter, rechts in die Dorotheenstraße und dann auf die Grafenberger Allee. Vom Wehrhahn kommend, fahren die Busse rechts in die Beethovenstraße, dann weiter über die Lindenstraße bis zur Haltestelle „Engerstraße“ und dann wieder auf die Grafenberger Allee. Die Busse der Linie 737 werden zwischen der Uhlandstraße und der Engerstraße über den Linienweg der Linie 834 umgeleitet.

Ab Montag sollen die Busse und Bahnen wieder nach Plan fahren. red

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer