Plan für Hofgarten kommt erst im April 2016.

Düsseldorf. Zum aktuellen Stand der Wiederherstellung des Baumbestands im Hofgarten nach dem Sturm Ela hat gestern die Verwaltung die Bezirksvertretung 1 informiert. Im Moment befinde sich das beauftragte Landschaftsarchitekturbüro noch in der Analysephase, erste Ergebnisse sollen jedoch schon bald präsentiert werden. Das fertige Parkpflegewerk soll jedoch erst im April 2016 vorliegen.

Bei der Analyse wurden alte Pläne vom Hofgarten aus dem Jahr 1904 und früher gefunden. Daraus geht unter anderem hervor, dass die Bäume an der Maximilian-Weyhe-Allee nicht wie jetzt versetzt, sondern nebeneinander standen. Aufgrund des heute beengten Raums wurden die Doppelreihen auf der Südseite jedoch genau so wieder bepflanzt wie vorher.

Laut Gartenamt haben die Oederallee und die Inselstraße kurzfristig Priorität bei der Neubepflanzung. Ob die Bäume dort wirklich wieder am gleichen Ort gepflanzt werden stehe noch nicht fest. So sei es denkbar, neu entstandene Blickachsen - zum Beispiel auf das Standesamt - zu erhalten. Die finanzielle Lage sei unabhängig vom Stadthaushalt sehr gut: Allein für den Hofgarten seien 264 000 Euro an Spenden zusammen gekommen. MN

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer