Düsseldorf. Mit einer Groß-Razzia ist die Polizei in Düsseldorf gegen verbotenes Glücksspiel und Schwarzarbeit vorgegangen und hat dabei vier Betriebe auf der Stelle geschlossen. Nur in einem Fall habe es bei insgesamt 13 überprüften Gaststätten, Wettbüros und Internetcafés nichts zu beanstanden gegeben, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Die Polizisten fanden bei dem Einsatz am Freitag und Samstag unter anderem illegale Spielautomaten und verschlossene Notausgänge. Insgesamt wurden 120 Personen überprüft. Dabei wurde ein Mann festgenommen, der wegen gefährlicher Körperverletzung gesucht worden war. Die Fahnder deckten einen Fall von Schwarzarbeit auf.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer