SYB Rettungsdienst Rettungswagen
Symbolbild.

Symbolbild.

Andreas Fischer

Symbolbild.

Düsseldorf-Unterbilk. Am Montagvormittag richtete ein ausgedehnter Kabelbrand in der Zwischendecke einer Gastronomieküche einen größeren Schaden an. Die Feuerwehr musste, um weiteren Schaden zu verhindern, die angehangene Decke gewaltsam entfernen - dadurch ist die Küche bis auf weiteres nicht nutzbar. Es gab keine Verletzten, allerdings muss das Restaurant geschlossen bleiben. Die Feuerwehr schätzt den Schaden auf rund 15.000 Euro.

Als am Vormittag die ersten Mitarbeiter einer Trattoria ihr Restaurant betraten, sahen sie im Thekenbereich Brandrauch aus den Lüftungsschlitzen aufsteigen. Die gerufene Feuerwehr erkannten gleich, dass der Brandherd irgendwo in der Zwischendecke sitzen musste.

Es gab keine Verletzten. Nachdem der Brand gelöscht war wurde mit einem großen Lüfter der Rauch aus dem Restaurant geblasen. Weitere Einsatzkräfte kontrollierten das restliche Gebäude und brachten gefährdete Menschen auf die Straße in Sicherheit.

Der unvermeidliche Schaden führte dazu, dass die Gastronomieküche bis auf weiteren nicht mehr nutzbar ist. Das städtische Amt für Verbraucherschutz wurde benachrichtigt und entschied, dass das Restaurant bis auf weiteres geschlossen bleibt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer