(Symbolbild)
(Symbolbild)

(Symbolbild)

dpa

(Symbolbild)

Düsseldorf-Bilk. Kurz nach 13.00 Uhr erreichte die Feuerwehr ein Notruf über einen unklaren Geruch und Atemwegsreizung bei Schülern des Berufskollegs an der Bachstraße in Bilk. In dem Treppenraum sollte ein unklarer Geruch wahrnehmbar sein und mehrere Schülerinnen und Schüler klagten über eine Reizung der Atemwege.

Der Hausmeister löste umgehend den internen Schulalarm aus und evakuierte das Gebäude. Die Feuerwehr sperrte den betroffenen Bereich ab und führte im Treppenraum und im Anschluss Messungen im gesamten Gebäude durch. Alle Messungen waren negativ. Das Treppenhaus wurde mit Hilfe eines Lüfters mit Frischluft versorgt.

Zwei Schülerinnen mussten in ein Krankenhaus gebracht werden

Die 18 betroffene Schülerinnen und Schüler, die sich im betroffenen und angrenzenden Bereich aufgehalten hatten, wurden in einen sicheren Bereich geführt und dort vom Rettungsdienst gesichtet und betreut. Für 16 Betroffene bestand kein akuter Therapiebedarf. Zwei Schülerinnen wurden zur weiteren klinischen Abklärung in ein Krankenhaus transportiert. Die restlichen Schülerinnen und Schüler wurden vom Schulleiter entlassen oder an die Eltern übergeben.

Eine Ursache für den unklaren Geruch konnte nicht gefunden werden.

Nach rund 1 Stunde war der Einsatz für die 55 Einsatzkräfte beendet.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer