Fahrzeug geriet in Straßenbahngleise und kippte um.

Düsseldorf. Der Fahrer eines Ford verlor am Sonntagmorgen um 8.40 Uhr auf der Reichswaldallee in Höhe der Straße Am Bockskothen die Kontrolle über das Fahrzeug und geriet ins Schleudern, dabei kam es auf die Straßenbahngleise und kippte um. Nach Zeugenangaben verließen drei Männer das Fahrzeug und richteten es wieder auf. Während eine Person beim Auto blieb, flüchteten die beiden anderen mit einer Kiste Bier in den nahen Wald.

Bei der Fahndung stellen Polizisten die Männer (24 und 34) aus Litauen. Der Jüngere war so betrunken, dass er keinen Alko-Test mehr machen konnte, der Ältere blies zwei Promille ins Gerät. Der dritte Mann ist verschwunden. Das Auto ist auf einen Düsseldorfer zugelassen, der vor Wochen ins Ausland verzogen ist. Der noch volle Kasten Bier wurde sichergestellt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer