Düsseldorf. Die Düsseldorfer Polizei sucht Zeugen einer möglichen Verkehrsunfallflucht, die sich am Donnerstag in der Nähe der Abfahrt Rheinkniebrücke an der Kavalleriestraße ereignet hat. Dabei wurde ein 58-jähriger Pkw-Fahrer aus Düsseldorf so schwer verletzt, dass er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei war der Mann mit seinem silbernen Ford-Ka von der Rheinkniebrücke kommend in Richtung Innenstadt unterwegs. Nachdem er die Ampel an der Hubertusstraße passiert hatte, geriet er aus unklarer Ursache nach links von der Fahrbahn ab und kolliedierte auf dem Mittelgrünstreifen mit zwei Bäumen. Dabei wurde das Fahrzeug erheblich beschädigt und der Fahrer verletzt.

Er selbst kann keine Angaben zum Unfallhergang machen. Nach Auswertung der Spuren haben sich Hinweise auf eine "fremde" Fahrzeugberührung ergeben. Anhaltspunkte zu diesem Fahrzeug liegen jedoch nicht vor. Die Ermittlungen dauern an. Parallel dazu sucht die Polizei jedoch Zeugen zum Unfallhergang.

Hinweise werden unter Telefon 0211-870-0 erbeten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer