180409_Sprengung_Geldautomat-D-72.JPG
Ein Geldautomat in Lichtenbroich wurde Anfang April gesprengt.

Ein Geldautomat in Lichtenbroich wurde Anfang April gesprengt.

G. Berger

Ein Geldautomat in Lichtenbroich wurde Anfang April gesprengt.

Düsseldorf. Drei unbekannte Männer haben einen Geldautomaten in Düsseldorf-Heerdt aufgesprengt und sind mit einer in der Höhe noch unbekannten Beute entkommen. Die Fahndung am frühen Samstagmorgen verlief trotz Einsatz eines Hubschraubers erfolglos, wie die Polizei mitteilte. Zwei der Männer seien in den Vorraum des Geldinstituts am Nikolaus-Knopp-Platz gegangen und sollen die Geldkassette durch die Sprengung mit einem Gasgemisch freigelegt haben.

Ein weiterer Täter soll laut Polizei draußen mit einem Fluchtfahrzeug gewartet haben. Seit einigen Wochen häufen sich die Fälle von Geldautomaten-Sprengungen in Düsseldorf. Stets waren es nach Polizeiangaben mindestens drei Täter, die flüchten konnten. Ob die Taten zusammenhängen, sei noch unklar. Eine Ermittlungskommission wurde eingerichtet. dpa

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer