Mehrere Tausend Euro haben Unbekannte bei einem Überfall auf offener Straße am Montag in Düsseldorf erbeutet. Die Täter setzten das Opfer mit Tränengas außer Gefecht.

171030_Strassenraub-D-6.JPG
Der Überfallene musste behandelt werden, da durch Tränengas in den Augen verletzt worden war.

Der Überfallene musste behandelt werden, da durch Tränengas in den Augen verletzt worden war.

Gerhard Berger

Der Überfallene musste behandelt werden, da durch Tränengas in den Augen verletzt worden war.

Düsseldorf. Mehrere Tausend Euro haben Unbekannte bei einem Überfall auf offener Straße am Montagnachmittag in Bilk erbeutet. Geschädigt wurde ein 39-jähriger Geschäftsmann. Die Täter setzten ihn mit Tränengas außer Gefecht. Die Polizei fahndet noch.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei war der Geschädigte gegen 14 Uhr mit einem höheren Bargeldbetrag auf dem Weg zu einer Bank an der Brunnenstraße Ecke Suitbertusstraße, als er von mehreren Tatverdächtigen angehalten wurde. Die Männer setzten Tränengas ein und verletzten ihn in den Augen. Sie raubten eine Tasche mit Bargeld und flüchteten anschließend über die Suitbertusstraße in Richtung Merowingerstraße und weiter in die Dagobertstraße. Hier wurden sie von zeugen beobachtet, als sie in einen Audi SUV (Q5 oder Q7) sprangen und weiterfuhren.

Die Polizei löste eine regionale Fahndung nach dem Fahrzeug aus. Dabei war auch ein Hubschrauber im Einsatz. Eine Beschreibung der Männer liegt derzeit noch nicht vor. Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 13 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211 - 870-0. red

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer