Fahrradversteigerung im Fundbüro an der Erkrather Straße am kommenden Dienstag.

Fahrradversteigerung im Fundbüro an der Erkrather Straße am kommenden Dienstag.
Am kommenden Dienstag können Interessenten wieder Fahrräder im städtischen Fundbüro ersteigern.

Am kommenden Dienstag können Interessenten wieder Fahrräder im städtischen Fundbüro ersteigern.

Judith Michaelis

Am kommenden Dienstag können Interessenten wieder Fahrräder im städtischen Fundbüro ersteigern.

Wer die letzten sonnigen Herbsttage noch mit einem „neuen“ Fahrrad ausnutzen möchte, hat am Dienstag, 17. Oktober, 9 Uhr, die Gelegenheit, sich bei einer Versteigerung eins zuzulegen. Im Fundbüro des städtischen Ordnungsamtes an der Erkrather Straße 1-3 warten 75 Damen-, Herren- und Kinderräder auf neue Besitzer. Die Palette reicht von einzelnen Kinderrädern über Mountainbikes bis hin zum City- und Tourenrad in Radgrößen von 20, 24, 26 und 28 Zoll. Eine Vorbesichtigung ist an diesem Tag ab 8.30 Uhr möglich.

Unter den angebotenen Rädern befinden sich auch neuwertige Markenklassiker wie drei 28-Zoll-Herren-Allterrain-Bikes der Marken Bulls, Giant und Stevens.

Als Liebhaberstücke kommen ein 26-Zoll Marken-Herren-Mountain-Bike von Schwinn, eine 28-Zoll Herren-Alu/Carbon „Rennmaschine“ des italienischen Herstellers Bianchi, Typ SL3 sowie ein 28-Zoll-Fitnessbike Focus Arriba unter den Hammer.

Für 40 Euro ist oft schon ein funktionierendes Rad zu haben

Erfahrungsgemäß ist es aber auch möglich, ein funktionstüchtiges Rad für Preise zwischen 40 und 50 Euro zu ersteigern. Mit dem Zuschlag geht das ersteigerte Rad in das Eigentum des Ersteigerers über. Die Räder müssen sofort bar bezahlt werden und können gleich mitgenommen werden. Das Ordnungsamt empfiehlt, jedes Fahrrad vor der ersten Benutzung sorgfältig zu überprüfen. Auf offensichtliche Schäden wird in der Versteigerung hingewiesen.

Die nächste Versteigerung gefundener Fahrräder findet am Dienstag, 28. November, 9 Uhr, statt. Weitere Angaben zum städtischen Fundbüro sowie die aktuellen Versteigerungstermine im Internet:

duesseldorf.de/ordnungsamt/fund.html

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer