Der Tischtennis-Drittligist geht ersatzgeschwächt in das Spiel gegen die Sauerländer.

Der Regionalliga-Aufsteiger TTC Champions erwartet heute (17.30 Uhr/Halle an Buchenstraße 16 in Reisholz) den Mitaufsteiger TTC Altena, den er in der Vorsaison zweimal (9:7 und 9:3) besiegen konnte, wodurch die Champions Oberliga-Meister wurden.

Doch diesmal hat Düsseldorfs zweite Adresse in Sachen Tischtennis Probleme: Team-Kapitän Dominik Halcour hat sich am Montag beim Training an der Schulter der rechten Schlaghand verletzt, weshalb ihm Borussias Vereins-Arzt Antonius Kass (mindestens) zwei Wochen Sportverbot erteilte. Routinier Patrick Leis, der schon beim Saisonstart-Sieg gegen TuS Kriftel (9:4) wegen Rückenbeschwerden nicht dabei sein konnte, ist ebenfalls noch nicht fit, eventuell im allergrößten Notfall aber einsetzbar – sicher aber ohne Erfolgs-Chance. Dazu kommt, dass Team-Manager Frank Müller weiterhin aus beruflichen Gründen nicht trainieren kann, deshalb er nur im Doppel eingesetzt werden möchte und auch Mike Ruf etwas Trainingsrückstand hat. Doch Halcour, in Personalunion auch zweiter Vorsitzender des Vereins, ist optimistisch: „Wir bekommen bestimmt sechs Leute an die Tische. Ob es aber gegen den ehemaligen Deutschen Meister zum Erfolg reicht, muss man abwarten.“

Für Ex-Europameister Evgueni Chtchetinine, Minh Tran Le, Florian Wagner und Zbynek Stepanek eine schwere Bürde – denn auf ihre Punkte kommt es nun besonders an. Beim ehemaligen Deutschen Meister aus dem Sauerland hat man übrigens noch mal personell nachgelegt: Florian Buch kam vom Regionalliga-Absteiger TSV Tündern (Bilanz 19:17) und dürfte ein guter Ersatz für den abgewanderten Kristian Katus sein. Das Team sollte sich mit dem zweitligaerfahrenen Buch verstärkt haben. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer