Fernsehen: Der schwere Unfall bei „Wetten, dass..?“ in Düsseldorf entsetzt Deutschland.

Düsseldorf. Der Unfall bei "Wetten, dass..?" am Samstagabend hat Deutschland schockiert. Der verunglückte Samuel Koch wurde schwerer verletzt als zunächst vermutet, wie Ärzte der Düsseldorfer Uni-Klinik gestern bestätigten. Sie diagnostizierten eine komplexe Verletzung der Halswirbelsäule mit Knochenbrüchen und Gefäßverletzungen. Er sei in einem kritischen Zustand, sagte Klinikdirektor Wolfgang Raab.

Samuel Koch wurde nach einer zweistündigen Not-OP in ein künstliches Koma versetzt. Der 23-Jährige leide unter Lähmungserscheinungen und Gefühlsstörungen.

Das Unglück wird untersucht und soll Konsequenzen haben

Der passionierte Sportler hatte vor 8,13 Millionen Zuschauern bei der ZDF-Liveshow in der Düsseldorfer Messehalle 6 gewettet, mit Hilfe von Sprungstelzen über fünf fahrende Autos zu springen. Dabei war er schwer verunglückt. Das ZDF brach die Übertragung danach ab - erstmals in der Geschichte der beliebten Sendung.

ZDF-Programmdirektor Thomas Bellut kündigte eine Untersuchung und Konsequenzen an, in ihrer bisherigen Form werde es die Sendung wohl nicht mehr geben. Der ZDF-Verwaltungsratschef Kurt Beck forderte eine Quotendebatte. Das ZDF dürfe gewissen Fragen nicht ausweichen.

"Meine Frau und ich waren entsetzt. Wir saßen unmittelbar vor der Unfallstelle. Wenn die Stadt Düsseldorf der Familie des Kandidaten irgendwie helfen kann, ist sie zur Stelle. Das A und O ist, dass Samuel Koch die Sache übersteht und alles für ihn getan wird." Düsseldorfs Oberbürgermeister Dirk Elbers.

"Das ist unmittelbar vor uns passiert. Ich war geschockt und bestürzt und habe dann gebetet. Es war richtig, die Sendung abzubrechen. Wir alle bangen mit seiner Familie und hoffen darauf, dass er bald wieder gesund wird." Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD)

"Ich rechne damit, dass künftig mehr Wert auf Wetten gelegt wird, die geistiges Geschick erfordern und weniger artistisch sind." Frank Elstner, Erfinder der "Wetten, dass..?"-Show

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer