24883466_10155760403046590_5018906209597922347_o.jpg
Die Feuerwehr befreit die Fahrerin aus ihrem Fahrzeug.

Die Feuerwehr befreit die Fahrerin aus ihrem Fahrzeug.

Gerhard Berger

Die Feuerwehr befreit die Fahrerin aus ihrem Fahrzeug.

Düsseldorf. Ein Smart und ein Taxi sind am Donnerstagabend in Düsseldorf-Friedrichstadt zusammen gestoßen. Die Fahrerin des Smarts wurde bei dem Unfall eingeklemmt. Die Frau erlitte leichte Verletzungen. Während der Rettungsmaßnahmen  fanden sich zahlreiche Schaulustige ein, so dass die Feuerwehr die Polizei um Verstärkung bat.

Der Unfall ereignete sich um 18.48 Uhr auf der Kreuzung Hüttenstraße/Helmholtzstraße. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte eines der Fahrzeuge die Vorfahrt missachtet. Bei dem Unfall wurde die Fahrerin des Smarts in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Sie musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Erste Befürchtungen, dass die Frau womöglich schwer oder gar lebensgefährlich verletzt ist, haben sich nach den ersten Untersuchungen nicht bestätigt, teilte die Polizei mit. 

Während des Einsatzes verfolgten zahlreiche Schaulustige das Geschehen, sodass die Feuerwehr bei der Polizei Verstärkung anforderte. Die hinzugezogenen Beamten schirmten mit einem Polizeifahrzeug dann die Unfallstelle ab, um die verletzte Frau vor neugierigen Blicken zu schützen. 

Die Kreuzung war ungefähr eine gute Stunde gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Auch die Straßenbahnlinien 704, 705 und 707 waren davon betroffen. red

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer