Seit kurzem sind die neuen, viel höheren Tarife in Kraft. Viele Kunden und Unternehmer sind sauer.

Verkehr
„Keine andere Wahl“: Wolfgang Reinhardt ist seit 42 Jahren Taxifahrer in Düsseldorf.

„Keine andere Wahl“: Wolfgang Reinhardt ist seit 42 Jahren Taxifahrer in Düsseldorf.

Sergej Lepke

„Keine andere Wahl“: Wolfgang Reinhardt ist seit 42 Jahren Taxifahrer in Düsseldorf.

Taxifahrt am Mittwochmittag vom Carlsplatz zum Hauptbahnhof. Strecke: gerade mal 1,9 Kilometer, Preis: satte 10,20 Euro.

Kräftig schlucken müssen derzeit viele Fahrgäste aufgrund des von der Politik beschlossenen Preissprungs von 25 Prozent. Und obwohl die neuen Tarife erst seit wenigen Wochen gelten, ist schon jetzt niemand so richtig glücklich damit. Weder Kunden, noch Fahrer. „Das ist nicht mehr feierlich“, sagt etwa Fahrgast Markus Lentz (46), der sich gestern am Hauptbahnhof absetzen lässt. „Ich werde mich künftig nach Alternativen umsehen müssen.“ Er ist skeptisch, ob die Einführung des Mindestlohns wirklich solche Preise rechtfertigt.

Taxifahrer: „Wir sind zum Betrug gezwungen“