Düsseldorf. Ein 15-jähriger Radfahrer ist in Düsseldorf von einer Straßenbahn angefahren und schwer verletzt worden. Der Junge wurde um 7.45 Uhr auf der Burgunderstraße von einer Bahn der Linie U75 erfasst und einige Meter mitgeschleift. Lebensgefahr bestand nach Polizeiangaben nicht.

Der 15-Jährige hatte die Schienen auf einem Überweg überqueren wollen und dabei offenbar nicht auf die herannahende Bahn geachtet. Der 39-jährige Fahrer klingelte, um den Jugendlichen zu warnen, und löste anschließend eine Notbremsung aus, konnte die Kollision aber nicht verhindern.

Der 15-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht, auch der Fahrer wurde mit einem Schock in eine Klinik eingeliefert. Die Burgunderstraße war bis 8.40 Uhr in Richtung Neuss gesperrt. Staus waren die Folge.

Eine halbe Stunde zuvor hatte sich auf der Corneliusstraße ein weiterer Schulwegunfall ereignet. Ein 11-Jähriger lief nach Zeugenaussagen bei Rot über die Ampel und wurde vom Mercedes eines 54-Jährigen erfasst. Der Junge wurde schwer verletzt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer