Eller 04 - Nievenheim 10:9 nach Elfmeterschießen

Daniel Wilczek hat die Nerven behalten.
Daniel Wilczek hat die Nerven behalten.

Daniel Wilczek hat die Nerven behalten.

Lange

Daniel Wilczek hat die Nerven behalten.

Düsseldorf. Nach einem furiosen 10:9-Sieg nach Elfmeterschießen steht der Fußball-Landesligist TSV Eller 04 in der zweiten Runde des Niederrheinpokals. Ligakonkurrent VdS 1920 Nievenheim konnte am Freitagabend seine starke Leistung aus dem Testspiel vor drei Wochen, bei dem er Eller mit 0:2 das Nachsehen gegeben hatte, bestätigen, nur mit großer Moral und etwas Glück gewann am Ende der TSV.

Held des Abends war Torhüter Kai Broich, der seinen Patzer beim 2:3 mit zwei gehaltenen Elfmetern vergessen machen konnte. Den entscheidenden Strafstoß verwandelte Daniel Wilczek. Mit Broich, Shigeki Akiyama und Swan Oehme beorderte Trainer Uwe Ordelheide drei Zugänge in die erste Elf.

Nach Soner Dirims Führungstreffer (6.) führten jeweils Fehler im Aufbauspiel der Gastgeber zu zwei Gästetoren (30., 69.). Als kaum noch jemand mit Eller rechnete, sorgten die beiden überragenden Akteure auf Seiten des TSV, Vitali Gelzer und Dirim, mit einer Co-Produktion für den viel umjubelten Ausgleich (90.).

In der Nachspielspielzeit waren es jedoch erneut die Gäste, die in Führung gingen. Kai Broich sah bei einem Freistoß aus 28 Metern mitten auf das Gehäuse unglücklich aus (108.). Wieder war es jedoch Gelzer, der sich in der letzten Minute ein Herz fasste, sich auf links durchsetzte und auf Dirim passte, der nur noch zum 3:3 einschieben musste (119.).

Spannend wie in den vorherigen 120 Minuten ging es im Elfmeterschießen weiter, Kai Broich hielt zweimal, doch auch auf Elleraner Seite verschossen Dirim und Broich selbst. Daniel Wilczek verwandelte schließlich den entscheidenden Elfmeter. db

Die TuRU Düsseldorf muss im Fußball-Niederrheinpokal unfreiwillig nachsitzen. Die für gestern angesetzte Auftaktpartie beim Mönchengladbacher Bezirksligisten VfL Giesenkirchen wurde aufgrund der starken Regenfälle abgesagt und wird morgen um 19.30 Uhr nachgeholt. Pech für die TuRU-Fans. Die für Dienstag geplante offizielle Mannschaftsvorstellung des Niederrheinligisten muss somit entfallen. magi

TSV Eller 04: Broich - Reuland, D. Rossow, von Wilmsdorff (46. von Gufein), Akiyama (79. Simsek) - Oehme, Gelzer - Wilczek, Marzok, Varveri (101. Kumpesa) - Dirim

Tore: 1:0 Dirim (6.), 1:1 Pelzer (30.), 1:2 Buttchereit (69.), 2:2 Dirim (90.), 2:3 Franciamore (107.), 3:3 Dirim (119.)

Gelb-Rot: D. Rossow (Eller, 79., Foulspiel), Pelzer (Nievenheim, 86., Foulspiel), Pusiljic (Nievenheim, 90., Meckern)

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer