Die Drittliga-Volleyballer der SG Düsseldorf/Ratingen unterlagen im vorletzten Heimspiel der Saison gegen den drittplatzierten Favoriten Alemannia Aachen mit 0:3 (23:25, 21:25, 18:25). Knapp 150 Zuschauer sahen ein gutes Spiel, in dem es den „Füchsen“ nicht an Mut und Motivation fehlte. Aber am Ende waren es doch zu viele individuelle Fehler, die einen Sieg gegen souveräne Alemannen kosteten. Trainer Daniel Reitemeyer: „Jetzt haben wir noch drei Endspiele um den Klassenerhalt, das setzt uns natürlich gehörig unter Druck.“ Die Spielgemeinschaft tritt am 23. Februar zum nächsten Spiel beim TSC Münster-Gievenbeck an (20 Uhr), der als erster Absteiger bereits feststeht. m.g.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer