Im vorletzten Testspiel der Vorbereitung trennte sich Handball-Zweitligist HC Rhein Vikings am Mittwoch in Krefeld vom Drittligisten HSG Krefeld 23:23. Nach einer schnellen 4:1-Führung und spielerischer Überlegenheit der Gäste, gelang es dem Team von Ceven Klatt nicht, dass sich die gute Deckungsleistung im Ergebnis widerspiegelte. Die Krefelder blieben dran. Zur Halbzeit führten die Wikinger mit 12:11.

Mit einem 7:0-Lauf konnten sich die Vikings im zweiten Durchgang deutlich absetzen, führten 19:11. Klatt wechselte nun durch und brachte die jungen Spieler gegen das vom Ex-Düsseldorfer Ronny Rogawska trainierte Topteam der 3. Liga West. Am Ende schmolz der Vorsprung und nach sechzig Minuten trennten sich beide Team unentschieden.

„Wir hatten heute über weite Strecken ein ziemlich gutes Umschaltspiel. Man merkt, dass es langsam auf die Zielgeraden der Vorbereitung geht. Darauf werden wir auch in den kommenden Testspielen reagieren“, sagte Ceven Klatt nach dem Spiel. Am Sonntag kommt es um 16.30 Uhr zum letzten Vorbereitungsspiel. Dann empfangen die Vikings gegen Zweitliga-Aufsteiger TSV Bayer Dormagen.

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer