Das arg dezimierte Team verliert mit 23:34.

Am Samstagabend kassierte der TV Angermund die dritte Niederlage in Folge: Bei der HG Remscheid, der sich als Zweiter hinter der MTV Rheinwacht Dinslaken noch Hoffnungen auf den Aufstieg in die Nordrheinliga machen kann, verlor die Mannschaft von Uli Richter mit 23:34 (12:18). Nach wenigen Sekunden sorgte Niclas Töpfer für die schnelle 1:0-Führung für den TV Angermund. Doch die favorisierten Remscheider drehten die Partie und führte nach einem 3:0-Lauf mit 3:1. Angermund konnte die Begegnung bis zum 3:4 offen gestalten, doch danach zog der HG-Express bis auf 7:3 davon. Bis zur Pause baute Remscheid den Vorsprung auf 18:12 aus.

Auch im zweiten Durchgang hatte das dezimierte Angermunder Team keine Chance, Der Gastgeber zog bis zur 39. Minute auf 25:15 davon. Nach sechzig Minuten stand ein hochverdienter und deutlicher 34:23-Erfolg für den Tabellenzweiten zu Buche. Am nächsten Samstag (18.15 Uhr/Walter-Rettinghausen-Halle) trifft der TV Angermund vor der von Uli Richter langersehnten Osterpause auf den TSV Aufderhöhe. MaHa

TVA: Peltz, Siegel - Duval (6), Kohl (3), Schiffmann, N. Thanscheidt (3), Gensch (2), Hasselbach (2), Paukert, Töpfer (4), Winter, Ranftler (3)

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer