TuRUs zweite Mannschaft ist in der Fußball-Landesliga in ihrer Entwicklung einen Schritt weiter gekommen. Vor ein paar Wochen hätte die Elf von Thomas Bahr Partien wie das Heimspiel gegen den 1. FC Mönchengladbach gestern Nachmittag ganz sicher verloren. „Das war eines unserer schlechteren Spiele in dieser Saison“, sagte TuRUs Coach und war mit dem 1:1 (0:1) am Ende deshalb auch zufrieden. „Wenn man nicht gut spielt und dennoch punktet, hat man zumindest nicht alles falsch gemacht.“ Die Gäste aus Mönchengladbach waren über weite Strecken das bessere Team, das aus der Überlegenheit aber zu wenig machte. Lediglich Philipp Rhönisch war nach einer Ecke per Kopf zum 0:1 zur Stelle (27.). Die TuRU nutzte ihre stärkste Phase kurz nach der Pause und kam durch Kapitän Lubo Chovanec zum Ausgleich (56.).

TuRu II: Grevenig - Plödereder, Reuland, Trautner, Chovanec, Hofrath, van der Berg, Sumbunn, Dick, Krämer (38. Schmitz), Graziano Tore: 0:1 (27.) Rhönisch, 1:1 (56.) Chovanec

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer