Vor Beginn der neuen Saison checkt die WZ, wie gut Timo Boll und Co. drauf sind.

In knapp einem Monat startet die Borussia mit einem Doppelpack in die neue Tischtennis-Saison. Das könnte unangenehm werden, denn sowohl Janos Jakab als auch Christian Süss mussten sich im Sommer Operationen unterziehen. So steht es ums Team.

Timo Boll

Der 30-Jährige hat bei seinem „Sommer-Ausflug“ in die chinesische Superliga auch etwas Urlaub dort machen dürfen. Allerdings bescherte ihm ein Taifun einige Tage Zwangsaufenthalt mit seiner Frau Rodelia im Hotelzimmer. Sportlich habe er „bisher gut gespielt, aber vor allem auch gut trainiert“, sagt er. Das Messen mit der Weltklasse sollte ihn weiterbringen. „Man trainiert halt ständig auf allerhöchstem Niveau, deshalb ist man extrem gefordert.“ Er wird wohl erst einige Tage Pause brauchen, ehe er wieder für die Borussia antritt.

Patrick Baum

Der 24-Jährige ist verletzungs- und belastungsfrei durch den Sommer gekommen. Mit einem Freund machte „Patti“ Urlaub in der Türkei, legte aber am 20. Juli bereits wieder mit dem Training los. Die Zeit in der Türkei habe er „nur genossen“ – vom herrlichen Wetter, über Relaxen am Strand bis hin zu ein wenig sportlicher Aktivität. Zurzeit ist er mit der Nationalmannschaft bei einem Lehrgang in Hinterzarten.

Christian Süss

„Krille“ feierte am 28. Juli seinen 26. Geburtstag etwas bedrückter als sonst. Erstmals verletzte sich der Tischtennis-Profi schwer, zog sich im letzten Schaukampf zwischen Saisonende und Sommerpause eine Knieverletzung zu und musste operiert werden. Jetzt steigt Süss in den Muskelaufbau ein, hofft auf volle Belastung Ende August. Aber: „Es würde einem Wunder gleichen, wenn ich zum Saisonstart dabei wäre.“

Janos Jakab

Der Ungar wurde kurz nach der Saison an der Schulter operiert. Rund acht Wochen danach, der Reha in Budapest und einem Urlaub mit Freunden am Plattensee sei er wieder bei 70 Prozent Leistungsfähigkeit. Jetzt soll ein zunächst leichtes, regelmäßiges Training möglich sein. „Hin und wieder tut es noch ein bisschen weh“, sagt der 25-Jährige, der für den Saisonauftakt fit sein will.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer