Boll, Süß und Walther sind ab Mittwoch am Start. Nur Baum verzichtet auf einen Start.

Ricardo Walther wurde auch für die U 21 gemeldet.
Ricardo Walther wurde auch für die U 21 gemeldet.

Ricardo Walther wurde auch für die U 21 gemeldet.

Scheidemann

Ricardo Walther wurde auch für die U 21 gemeldet.

Düsseldorf. Nach dem Sturm an die Tabellenspitze der Tischtennis-Bundesliga mit dem 3:2-Sieg gegen Ochsenhausen steht für drei Borussia-Profis der nächste Kraftakt beim „World-Tour“-Turnier in Bremen an. 300 Spieler aus 42 Nationen kämpfen um die Titel bei den German Open und um ein Gesamtpreisgeld von über 120 400 US-Dollar. Da will auch Timo Boll mitmischen, der in diesem Jahr an Position eins gesetzt ist, da die chinesischen Ausnahmekönner um Olympiasieger, Weltmeister und Titelverteidiger Zhang Jike wegen ihrer nationalen Superliga fehlen.

Die Konkurrenz kommt vor allem aus dem deutschen Team: Unter anderem sind Ex-Borusse Dimitrij Ovtcharov und Mannschaftskollege Christian Süß am Start. Borussias Patrick Baum verzichtete indes auf eine Teilnahme. Während Süß und Boll nur im Einzel starten, ist Borussias Ersatzspieler Ricardo Walther für Einzel, Doppel (mit Patrick Franziska) und den U 21-Wettbewerb angemeldet. Boll hat gute Erinnerungen an die Bremer Arena: 2006 holte die deutsche Nummer eins bei der Mannschafts-WM mit Deutschland Bronze, 2009 gewann der Weltranglisten-Fünfte dort zum vierten Mal die German Open.

Das nächste Pflichtspiel im Borussia-Trikot steht erst am 16. November (19 Uhr) mit dem Champions-League-Auswärtsspiel in Bogoria (Polen) an, Sonntag darauf folgt das Bundesligaduell beim TTC Frickenhausen (15 Uhr). m.g.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer