Düsseldorf. Borussias Timo Boll nahm an einem Wohltätigkeitsspiel zu Gunsten der Erdbebenopfer in der chinesischen Provinz Sichuan teil, für das sich die Organisatoren etwas Besonderes ausgedacht hatten: In Chengdu trafen die besten "Shakehand"-Spieler der Tischtennis-Welt auf die besten "Penholder".

Boll unterlag zum Auftakt zwar Olympiasieger Ma Lin (1:3), siegte aber im Doppel mit dem Weltranglistenersten Ma Long gegen Ryu Seung Min/ Wang Hao (3:1). "Ma Lin hat sehr clever gespielt und perfekt das Tempo variiert", sagte Boll.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer