Morgens erst Brückenlauf, dann Citylauf in Korschenbroich.

wza_500x389_484617.jpg
Am Sonntag geht um 10 Uhr auf dem Burgplatz der 17. Düsseldorfer Brückenlauf los.

Am Sonntag geht um 10 Uhr auf dem Burgplatz der 17. Düsseldorfer Brückenlauf los.

Archiv

Am Sonntag geht um 10 Uhr auf dem Burgplatz der 17. Düsseldorfer Brückenlauf los.

Düsseldorf. Wer sich die Starttermine für die Leichtathleten an diesem Wochenende anschaut, könnte den Eindruck gewinnen, dass die Athleten zum Saisonauftakt nicht genug kriegen können. Heute geht es ab 16.30 Uhr in Hassels (Am Wald) mit dem 10. Werfertag los. Samstag finden in Bad Neuenahr die Westdeutschen Meisterschaften auf den Langstrecken statt, wo aus Düsseldorf nur vier Seniorinnen des ART und ASC (Renate Bröer, Monika Müller, Helga Mankel, Cornelia Fiege) über 5000 m in ihren Altersklassen (ab W 40) laufen werden.

Am Sonntag kommt es dann zu einer nicht nachvollziehbaren Termin-Kollision: ab 10 Uhr beginnt auf dem Burgplatz in der Altstadt der 17. Düsseldorfer Brückenlauf des PSV Borussia 02 mit 3500 Läufern.

Zum gleichen Zeitpunkt gibt es in Kaarst (Sportzentrum am Kaarster See) die Saison-Eröffnungsveranstaltung - und am Nachmittag den bei vielen Düsseldorfer Langläufern seit über 20Jahren sehr beliebten Korschenbroicher Citylauf. Wegen dieser Terminkollision hatte es in der Leichtathletikszene heftigste Diskussionen gegeben. Hätte man die Saisoneröffnung in Kaarst wenigstens auf den Samstag gelegt, wäre vielen Athleten und Trainern der Vereine gedient gewesen. B.F.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer