wza_1500x1284_506160.jpeg
Mara Santangelo bringt Benrath im Auftakteinzel in Führung.

Mara Santangelo bringt Benrath im Auftakteinzel in Führung.

homü

Mara Santangelo bringt Benrath im Auftakteinzel in Führung.

Düsseldorf. Die Tennisspielerinnen des TC Benrath sind mit einem 6:3-Sieg über die Gäste von TC 1899 Blau-Weiß Berlin erfolgreich in die neue Bundesliga-Saison gestartet. Die Düsseldorferinnen konnten am Pfingstsonntag fünf der sechs Einzel für sich entscheiden, gaben sich dann jedoch in den beiden ersten Doppeln geschlagen, so dass der Sieg nicht ganz so deutlich ausfiel.

"Das war ein klarer Pflichtsieg, denn Berlin gehört nicht zu den Favoriten", so Trainer Owsianka. Mara Santangelo hatte ihr Team mit ihrem klaren Sieg über die Tschechin Eva Hrdinova in Führung gebracht. Barbora Zahlavova Strycova zeigte sich nicht in Bestform und musste sich geschlagen geben. Petkovic, Birnerova, Arn und Henke erledigten jedoch routiniert ihren Job und brachten Benrath klar mit 5:1 in Führung. "Es war ein bisschen schade, dass wir ein Einzel abgegeben haben, aber Barbora war einfach nicht in so guter Verfassung.

Das kann eben passieren", zeigte sich Trainer Marek Owsianka nachsichtig. Im entscheidenden Doppel lieferte die Tschechin zusammen mit Vanessa Henke jedoch eine überzeugende Leistung ab und entschied dieses im zweiten Satz knapp mit 7:6. Zuvor hatten Santagelo und Birnerova ihre Partie früh aus der Hand gegeben und auch Petkovic und Arn blieben trotz bemerkenswerter Aufholjagd nach verlorenem ersten Satz unbelohnt.

"Alles in allem bin ich fürs Erste zufrieden. Sicherlich müssen wir uns noch steigern, um gegen bessere Teams zu bestehen. Aber ich schaue jetzt von Match zu Match, und wenn man oben mitspielen will, muss man sowieso alles gewinnen", sagte Owsianka, dessen Team den Titel des deutschen Meisters verteidigen will.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer