Tennis: Am 16. Mai beginnt die 33. Auflage desTennisturniers.

Düsseldorf. Der 16. Mai wird in Düsseldorf am Rolander Weg ein Tag in weiß. Wenn die Tennis-Weltmeisterschaft um den 33.World Team Cup aufschlägt, ist das Publikum am "White Sunday" angehalten, in weiß zu erscheinen - wie auch die Spieler aus den acht teilnehmenden Nationen. "Ich werde mit allen Profis darüber sprechen. Wir wünschen uns mehr Einheitlichkeit als im vergangenen Jahr", sagte Turnierdirektor Dietloff von Arnim.

Den weißen Sonntag halten die Organisatoren vom Rochusclub für einen Gewinn - wie auch die Änderungen aus dem vergangenen Jahr: Wieder geht es um Weltranglistenpunkte in Düsseldorf, wieder werden die direkten Ländervergleiche jeweils an zwei Tagen ausgespielt. Sonntags, dienstags und donnerstags sollen demnach nur Einzel gespielt werden, die Doppel werden den Zuschauern zusätzlich montags, mittwochs und freitags präsentiert. Alle acht Teams spielen demnach an jedem Tag. "Das hat sich bewährt", sagte von Arnim. Am Samstag, 22. Mai, steigt das Endspiel.

Um die Lücken auf den Zuschauerrängen schließen zu können, wurde das Preisniveau angepasst. Gerade für die Anfangstage des Turniers sind die Eintrittskarten günstiger geworden. Bis zum Start geht der World-Team-Cup auf Werbetour: Unter anderem werden die Veranstalter am 15.Mai auf der Königsallee, Ecke Steinstraße/Benrather Straße ein Kleinfeld aufbauen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer