Der Rochusclub-Kader umfasst 16 Spieler. Chardy spielte schon beim World Team Cup.

Düsseldorf. 16 Spieler stehen im Kader des Rochusclubs für die am 4. Juli beginnende Saison in der Tennis-Bundesliga, wobei Herrmann Gertmann und Moritz von Arnim zu den Eigengewächsen des Vereins zählen. Einsätze der beiden Nachwuchsspieler sind unwahrscheinlich. Die WZ stellt die Rochusclub-Spitzenspieler vor.

Albert Montanes (Nr. 1/Spanien): Der 29-Jährige spielt in der dritten Saison für den Rochusclub. Die Nummer 31 der ATP-Weltrangliste hat als größten Erfolg 2010 in Estoril einen 6:2, 7:6-Halbfinalsieg über Roger Federer erreicht. Der 1,75 Meter große Sandplatz-Spezialist kann eine Einzelbilanz von 13:7-Siegen in der Bundesliga vorweisen.

Guillermo Garcia-Lopez (2/Spanien): Mit 1,88 Metern ist der 27-Jährige einer der größten Spieler im Team. Der 27-Jährige spielt seit 2008 für Düsseldorf. Von seinen elf Bundesliga-Einzeleinsätzen hat die Nummer 39 der Weltrangliste sieben gewonnen.

Juan Ignacio Chela (3/Spanien/Argentinien): Der 30-Jährige verfügt über eine Menge Erfahrung. Der Turniergewinn in Houston im April (Sieg über Querrey) ist sein größter Erfolg des Jahres. Chela (ATP 51) ist Bundesliga-Neuling.

Jeremy Chardy (4/Frankreich/ATP 55): Die Bundesliga ist für den 23-Jährigen ebenfalls Neuland. Beim World Team Cup besiegte der 1,88 Meter große Rechtshänder Philipp Kohlschreiber und den Argentinier Juan Monaco.

Evgeny Korolev (5/Kasachstan): Der "Bulle" in der Mannschaft von Teamchef Detlev Irmler liegt nach Verletzungen nur auf Rang 77 der Weltrangliste. Bei seinen 16 ATP-Turnieren dieses Jahres kam er nie über das Achtelfinale hinaus. In der Bundesliga wächst Korolev, der in seine dritte Saison beim Rochusclub geht, über sich hinaus. Einzelbilanz: 11:4-Siege.

Andreas Beck (6/Deutschland): Beim World Team Cup gab der Rochusclub-Zugang sein Debüt und überzeugte. Der 24-jährige Linkshänder (ATP 79) wartet noch auf den Durchbruch.

Weitere Spieler im Rochusclub-Kader: Nr. 7: Pere Riba-Madrid (22/Spanien/ATP 78), Nr. 8: Teymuraz Gabashvili (25/Russland/ATP 84), Nr. 9: Dustin Brown (25/Deutsch-Jamaikaner/ATP 102), Nr. 10: Daniel Köllerer (26/Österreich/ATP 110), Nr. 11: Pablo Andujar (24/Spanien/ATP 139), Nr.12: Mischa Zverev (22/Deutschland/ATP 144). Nr. 12: Martin Vassallo-Arguello (30/Argentinien/ATP 208), Nr.14: Fabrice Santoro (37/Frankreich), Nr. 15: Herrmann Gertmann, Nr. 16: Moritz von Arnim

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer