Erfolgserlebnisse für Boston-Club.

Tanzsport
Katharina Hergenröder und Marcus Schäfer wurden Siebte bei den Deutschen Meisterschaften.

Katharina Hergenröder und Marcus Schäfer wurden Siebte bei den Deutschen Meisterschaften.

Beer

Katharina Hergenröder und Marcus Schäfer wurden Siebte bei den Deutschen Meisterschaften.

Düsseldorf. Die Tänzer des Düsseldorfer Boston-Clubs durften sich zuletzt über weitere positive Ergebnisse auf großer Bühne freuen. Marcus Schäfer und Katharina Hergenröder gingen bei der Deutschen Meisterschaft der Profis an den Start. Das Publikum war von Beginn an von der Ausstrahlung der beiden Tänzer überzeugt. Nachdem es für das Düsseldorfer Duo bis ins Halbfinale ging, durften sich Schäfer und Hergenröder am Ende über einen sehr guten siebten Platz freuen.

Drei Paare des Boston-Clubs machten sich auf den Weg zum TSC Mondial nach Köln, der Turniere der „Senioren III“ in der D bis S-Klasse ausrichtet. Volker Kairies und Christina Bünger starteten in der „Senioren III C“. Unter insgesamt 14 Paaren wurde das Duo in der Endrunde am Ende Zweiter und konnte sich damit den „Silber-Platz“ sichern. Detlef und Monika Oldach starteten in einem Feld von elf Paaren und belegten in der Endrunde den vierten Platz. Stefan Mußmann und Dagmar Rudolph-Mußmann holten sich den dritten Platz in der „Senioren III Sonderklasse“.

Dritter Sieg in Folge für die Formation des Boston-Clubs

Einen weiteren Erfolg konnte der Verein im Formationstanz einfahren. Mit großem Respekt fuhren die Tänzer des Boston-Clubs zum gastgebenden Verein nach Bochum. Doch nicht zuletzt aufgrund der guten mentalen Vorbereitung hielten die Düsseldorfer Formationstänzer dem Druck stand und konnten einen klaren Sieg verbuchen – den dritten in Folge für den Boston-Club.

Die Truppe um die Trainer Uwe und Melanie Schieren darf sich aufgrund des Sieges im Ruhrgebiet somit über einen Startplatz beim Aufstiegsturnier zur nächsthöheren Startklasse freuen, das ebenfalls in Bochum stattfindet. Red

© WhatsBroadcast

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer