wza_142x142_491751.jpeg
Von Norbert Krings.

Von Norbert Krings.

Von Norbert Krings.

Der Aufsichtsrat ist wieder komplett und scheint bis zur nächsten Wahl in drei Monaten handlungsfähiger als in der Ernst-Ära zu sein. Die Mitglieder haben bei der Hauptversammlung dem Aufsichtsrat und Heinrich Pröpper einen heftigen Denkzettel verpasst. Dass dieser trotz des mangelnden Vertrauens durch die Basis im Amt bleibt, ist bei der Interessenlage der Stadt nachvollziehbar.

OB Elbers will bei der großen Unterstützung der Fortuna durch Sparkasse und Stadtwerke die Kontrolle nicht aus den Händen geben. Pröpper ist also keinesfalls unabhängig. Aber auch er sollte wie seine Kollegen alles dafür tun, dass Daniel Jammer als möglicher Sponsor, der nicht nur Geld sondern auch Erfahrung und eine gewisse Leidenschaft mitzubringen scheint, nicht verprellt wird.

norbert.krings@wz-plus.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer