47654636504_9999.jpg
Melanie Klein-Arndt gewinnt in Essen.

Melanie Klein-Arndt gewinnt in Essen.

B.F.

Melanie Klein-Arndt gewinnt in Essen.

Essen. Ein tolles Comeback nach fast einjährigen Achillessehnen-Beschwerden gelang dem 27-jährigen SFD-Langstreckler Alexander Goßmann beim Essener Silvester-Lauf auf dem Gelände des Welt-Kulturerbes „Zeche Zollverein“.

Er konnte zwar die Siegesserie des SFD 75 aus den beiden vergangenen Jahren nicht fortsetzen, bot aber im Zehn-Kilometer-Lauf in 34:40,44 Minuten als Zweiter hinter dem Lokalmatador Matthias Graute (TRC Essen 84) eine sehr gute Vorstellung.

Die Läufer des SFD hatten zuletzt mit den ersten sechs Plätzen 20111 und 2012 jeweils dominiert. Diesmal schickten die Essener wohl ihre besten Läufer an den Start. Das reichte dann auch zum umjubelten Sieg von Graute (32:02 Minuten).

Immerhin waren unter den besten zehn Läufern noch mit Andreas Knipping (Sechster/37:07 Minuten), Sascha Linder (Achter/ 37:17, 1. Männer 45) und Niklas König (10./37:30) drei weitere SFD-Läufer. Bei den Frauen wiederholte die 37-jährige Senioren-Europameisterin Melanie Klein-Arndt ihren Vorjahrssieg, diesmal zum Einstand für den SFD 75 in starken 36:40,18 Minuten. „Melli“ musste nur vier Männern im Ziel den Vortritt lassen, was sehr viel Beifall auslöste und Hochachtung fand. B.F.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer