Vorbereitung verlief etwas ungewohnt.

Der SC West empfängt bereits heute Abend in der Fußball-Oberliga den FSV Vohwinkel. „So hat jeder die Chance, am 11.11. zu feiern und sich dann am Sonntag auszuruhen“, erklärt Wests Trainer Marcus John. Die Vorbereitung auf die Partie gegen den Aufsteiger geriet etwas holprig. Weil der Kunstrasenplatz an der Schorlemerstraße belegt war, wurde das Abschlusstraining an die Arena verlegt. Allerdings wunderte sich Marcus John, dass die Stadt seinem Team nur die Hälfte eines Kunstrasenplatzes anbieten konnte. „Dass die Sportstadt Düsseldorf offenbar nicht in der Lage ist, einem ambitionierten Oberligisten einen kompletten Trainingsplatz zur Verfügung zu stellen, verwundert mich schon“, bemängelte John.

Inwiefern die widrige Vorbereitung Einfluss auf die heutige Partie hat, wird sich ab 19.30 Uhr herausstellen. Im Vergleich zur Vorwoche stellt sich immerhin die personelle Situation wieder etwas entspannter dar, da die zuletzt beruflich verhinderten Christ Kasela und Anton Bobyrew wieder zur Verfügung stehen. Auf Abwehrchef Tim Kosmala muss Marcus John aber weiterhin verzichten. „Mit ihm rechne ich in diesem Jahr ehrlich gesagt nicht mehr“, sagt John über den am Schambein verletzten Innenverteidiger. gika

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer