In Ratingen nutzt die John-Elf die Fehler des Gegners.

Düsseldorf. Eigentlich hätte Marcus John, Trainer des Fußball-Oberligisten SC West, am Mittwoch Grund zum Strahlen gehabt. Sein Team kletterte mit dem 3:1 (2:0)-Erfolg im Nachholspiel über den „Angstgegner“ Ratingen 04 auf Tabellenplatz drei. Doch John beschäftigte zu sehr die Frage, wie es überhaupt dazu kommen konnte. „Wenn man ehrlich ist, haben wir heute aus keiner Chance drei Treffer gemacht“, sagte er nach einer Partie, die zu keiner Zeit auf Oberliganiveau stattfand. Die Gäste nahmen früh ein großes Geschenk der Ratinger Hintermannschaft an und gingen durch Fabian Stutz in Führung (19.). Auf der anderen Seite konnten die verunsicherten Platzherren die Unzulänglichkeiten beim SCW nicht ausnutzen. Stattdessen erhöhte Simon Deuß per Foulelfmeter vor der Pause auf 2:0 (41.).

Besser wurde das Spiel auch danach nicht. Dennoch durfte die Heimelf sogar noch auf einen Punktgewinn hoffen, weil Deuß einen an ihm verursachten Strafstoß verschoss, und die Gäste anschließend förmlich um ein Gegentor bettelten. Ismail Cakici verkürzte dann auch auf 1:2 (82.). Erst in der Nachspielzeit erlöste erneut Deuß die John-Elf. In dieser Verfassung wird auch das Derby gegen das Tabellenschlusslicht DSC 99 am Sonntag nicht zum Selbstläufer. magi

West: Siebenbach - Cetin (66. Omote), Gyasi (76. Kasela Mbona), Weiler, Commodore - Stutz, Ewertz, Zilgens, Zieba - Bobyrew (71. Santana), Deuß Tore: 0:1 (19.) Stutz, 0:2 (41., Foulelfmeter) Deuß, 1:2 (82.) Cakici, 1:3 (90.) Deuß

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer