Düsseldorf. Das Hinspiel war noch eine klare Sache für den TuS Nord. Doch diesmal könnte der niederländische Happen etwas unverdaulicher werden. Im Spiel beim Vorletzten der Rollhockey-Bundesliga der Herren hat der TuS Nord die Chance, seine Position als Fünfter zu festigen oder vielleicht sogar mit einem Sieg am RSC Cronenberg vorbeiziehen.

Doch seit der ersten Begegnung, in der die Düsseldorfer ihren Gegner, den Valkenswaardse RC, noch mit 10:1 aus der Halle geschossen hatten, ist das Team der Niederländer deutlich stärker geworden. Gerade vor eigenem Publikum sind die Niederländer zu mancher Überraschung fähig. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer