Das Team aus Unterrath gewinnt mit 4:2 in Darmstadt.

Darmstadt/Düsseldorf. "Hauptsache gewonnen", lautete das erleichterte Fazit von Hans-Werner Meier, dem Trainer der TuS Nord. Sein Team hatte sich schwer getan beim 4:2 (2:1)-Erfolg bei Zweitligist TSG Darmstadt im Pokal-Achtelfinale. "Mit vier gesunden Feldspielern kann man nicht mehr erwarten", sagte Meier.

Jonas Pink, Timo Ensink, André Beckmann und Tim Scheulen mussten fast komplett durchspielen. Der am Finger verletzte Dennis Müller konnte nur kurz Entlastung bringen, ebenso wie Mateus Luther, der wegen Adduktorenproblemen nur zu vier Minuten Einsatzzeit kam.

Mit seinem ersten Pflichtspieltor für das Bundesligateam glich Tim Scheulen die Darmstädter Führung in der 20. Minute aus, Jonas Pink legte per verwandeltem Penalty nach. Scheulen war auch für die beiden weiteren Gästetreffer verantwortlich. "Tim hat sich gut positioniert. Er hat nicht lange gezögert und aus kurzer Distanz auch einfach mal draufgehalten", lobte Meier. So war nach 50 Minuten der Viertelfinaleinzug perfekt, wo die TuS am 10.April Tabellenführer ERG Iserlohn empfängt.

TuS Nord: Kutscha (1.-25.), Dietrich (26.-50.) - Scheulen (3), Pink (1), Ensink, A. Beckmann, Müller, Luther

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer