Nach dem 78:70 stehen die Oberkasseler als Sechster fest.

Patrick Schiele gelangen die meisten Punkte für die Giants.
Patrick Schiele gelangen die meisten Punkte für die Giants.

Patrick Schiele gelangen die meisten Punkte für die Giants.

Giants

Patrick Schiele gelangen die meisten Punkte für die Giants.

Düsseldorf. Mit dem siebten Sieg aus den vergangenen acht Spielen kehrten die Giants Düsseldorf von ihrer letzten Auswärtsfahrt dieser Saison zurück. Das Team von Trainer Gerrit Terdenge gewann in der ersten Basketball-Regionalliga der Herren beim noch nicht ganz sicher vor dem Abstieg geretteten BSV Wulfen mit 78:70 (34:33) und steht einen Spieltag vor Schluss als Tabellen-Sechster fest. Eine Stunde zuvor hatte die BG Hagen ihre Partie bei der BG Dorsten mit 95:83 gewonnen. Damit sind die „Zwiebackstädter“ aufgrund der besseren Korbdifferenz aus dem direkten Vergleich mit den Giants (92:65 und 86:87) nicht mehr vom fünften Platz zu verdrängen.

Weil noch offen ist, wie viele West-Mannschaften aus der drittklassigen Pro B absteigen müssen, kann sich Wulfen des Klassenerhalts noch nicht sicher sein. Umso bitterer für die Gastgeber aus dem Dorstener Stadtteil, dass ihr spanischer Center Javier Nasarre wegen Fußproblemen gegen die Giants passen musste. So zogen die Oberkasseler wenig überraschend auf 15:8 davon, brachten ihren Gegner dann aber durch Nachlässigkeiten bis zur Halbzeit wieder ins Spiel zurück.

In einem insgesamt nicht sehr ansehnlichen Spiel agierten die Giants nach der Pause jedoch wieder konzentrierter. Lediglich Sean McGonagill hatte einen schwarzen Tag erwischt und kam am Ende nur auf für ihn ungewöhnlich schwache vier Punkte. Für ihn sprang allerdings Patrick Schiele in die Bresche. Der 30-Jährige avancierte mit 15 Zählern zum besten Korbjäger der Blau-Weißen. Und da sich die Wulfener gegen Schiele oft auch nur durch Fouls zu helfen wussten, geriet der Sieg der Giants in der Wittenbrinkhalle nicht mehr in Gefahr.

 

Punkte Giants: Schiele (15), Mettner (14), Smith (14), Lintner (13), Rathjen (8), Mroz (5), McGonagill (4), Koschade (3), Krvavac (2), Flabb (0)

ART Düsseldorf bleibt Barmer TV nach klarem Sieg auf den Fersen

Der ART Düsseldorf gab sich keine Blöße. Die Mannschaft von Trainer Robert Shepherd gewann in der zweiten Basketball-Regionalliga der Herren gegen die BG Kamp-Lintfort souverän mit 85:54 und bleibt Tabellenführer Barmer TV (75:58 gegen Bonn-Meckenheim) damit auf den Fersen. Beide Teams liegen mit jeweils 32:6 Punkten an der Spitze, die Ost-Wuppertaler haben aber im Direktvergleich (76:79 und 86:75) die Nase vorn.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer