Am Mittwoch kommt der SV Hönnepel-Niedermörmter.

Düsseldorf. Das heutige Heimspiel der TuRu gegen den SV Hönnepel-Niedermörmterum 19.30 Uhr fällt aus. Der Schnee hat den Platz in Düsseldorf unbespielbar gemacht. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

Dabei hatte sich Marc Schweiger, der Co-Trainer der TuRU, schon auf den Gegner gefreut, ohne dass er despektierlich sein wollte:  „Gegen Hönnepel wird es für uns ungleich schwerer“, sagte der Assistent von Frank Zilles unmittelbar nach dem 6:2-Sieg über VfB Speldorf.

Auch wenn sich die Gäste aus Kalkar als Tabellenvorletzter vorstellen – „HöNie“-Coach Georg Mewes verfügt über einen Kader, der für Oberligaverhältnisse überdurchschnittlich ist. Und damit das Team um Torjäger Andre Trienenjost diese Qualität auch auf den Platz bringt, wurde im Winter unter anderem auch noch Ex-Profi Christian Mikolajczak verpflichtet.

Aber auch die TuRU blieb nicht untätig: Nikola Aleksic führte sich im Angriff mit zwei Treffern und einer Vorarbeit sofort glänzend ein. Hinten deutete der aus Rhede gekommene Nicolas Wigger an, dass er helfen kann. magi

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer