Trainer Carulla hadert mit dem 0:2 des SC West.

Düsseldorf. Der SC West musste am Sonntag eine herben Rückschlag im Kampf gegen den Abstieg in der Fußball-Niederrheinliga hinnehmen. Mit 0:2 verlor die Mannschaft des neuen Trainers Carlos Carulla beim SC Kapellen-Erft. Von Anfang an ergriff der SC West zwar die Initiative. Und im Mittelfeld ließ man gefällig den Ball laufen und kam so öfters vor das Kapellener Tor. Vor allem die linke Seite mit Oliver Thederan und Lukas Marzok konnte sich immer wieder durchsetzen. Beim Abschluss wurde dann aber zu oft die falsche Lösung gewählt, sodass auch gute Chancen nicht genutzt werden konnten.

Oliver Thederan scheiterte zweimal am Torhüter der Grevenbroicher (14., 25) und Körs’ Fallrückzieher ging am Tor vorbei (32.). Von der Heimmannschaft kam in der ersten Hälfte fast gar nichts. Im zweiten Durchgang neutralisierten sich dann beide Teams, Chancen waren Mangelware.

Als sich schon alle mit einem torlosen Remis abgefunden hatten, entwickelte sich dann doch noch eine turbulente Schlussphase. Erst sah Dennis Rossow nach einem Foul an der Mittellinie die Rote Karte (87.), dann nutzten die Gastgeber die durch die Hinausstellung resultierende Unordnung in der Abwehr des SCWest eiskalt aus. Erst traf Benjamin Schütz per Kopf (90.+1), und nachdem West dann aufmachte schloss Sven Raddatz einen Konter zum 2:0 ab (90.+4). Carlos Carulla war enttäuscht: "So bitter kann Fußball sein. Wir sind jetzt hingefallen und müssen wieder aufstehen."

SC West: Broich - Bauermeister, D. Rossow, Bogesits, Stephan - Bryks - Stolzenberg (80. Kreutzer), Franciamore (69. M. Rossow), Marzok (88. Florenz), Thederan - Körs

Tore: 1:0 Schütz (90.+1), 2:0 Raddatz (90.+4) Rote Karte: D. Rossow (87., grobes Foulspiel)

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer