Die Mannschafts-WM wird es nicht mehr geben. Im Mai 2013 soll ein ATP-Turnier für Herren im Rochusclub ausgetragen werden.

Relegation
WTC-Direktor Dietloff von Arnim ist optimistisch, was das neue Tennis-Turnier angeht.

WTC-Direktor Dietloff von Arnim ist optimistisch, was das neue Tennis-Turnier angeht.

lange

WTC-Direktor Dietloff von Arnim ist optimistisch, was das neue Tennis-Turnier angeht.

Düsseldorf (dpa/lnw). Die Ära des World Team Cups der Tennisprofis ist zu Ende. Statt der Mannschafts-Weltmeisterschaft soll von 2013 an in Düsseldorf ein Einzelturnier für Herren etabliert werden. «Wir sind noch nicht hundert Prozent da, wo wir hin wollen, aber ich bin optimistisch, dass wir ein ATP-Turnier in Düsseldorf präsentieren können», sagte der bisherige Turnierdirektor Dietloff von Arnim am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa.

Austragungstermin soll im Rochusclub der 17. bis 25. Mai 2013 sein, eine Woche vor dem Grand-Slam-Turnier in Paris und parallel zum ATP-Turnier in Nizza. Geplant ist entweder ein Hauptfeld mit 32 oder 28 Spielern. Bei der kleineren Variante sollen die an eins bis vier gesetzten Spieler erst in der zweiten Runde an den Start gehen. In Düsseldorf würde den anderen deutschen Turnieren in Hamburg, München, Stuttgart und Halle/Westfalen eine weitere Konkurrenz erwachsen.

«Von der Spielerbesetzung her waren wir immer besser als Hamburg, München und Stuttgart, aber immer schlechter als Halle», sagte von Arnim. «Wir wollen diesen Standard halten.» Offen ist noch, ob der letzte Hauptsponsor der Team-WM, der österreichische Getränkehersteller Power Horse, auch beim Einzelturnier einsteigt. Allerdings steht schon ein Vertreter der Firma auf der Liste der Gesprächspartner einer Pressekonferenz am kommenden Dienstag.

Den World Team Cup, einst 1978 unter dem Namen Nations Cup gestartet, wird es nach 34 Jahren auch an einem anderen Ort nicht mehr geben. Die deutsche Mannschaft ist bei der Mannschafts-WM mit fünf Erfolgen Rekordsieger gewesen. Zuletzt hatte die Attraktivität gefehlt und der Zuschauerzuspruch gelitten. Nach einem Bericht der NRZ (Dienstagausgabe) soll die zum 30. September aufgelöste Rochusclub Turnier GmbH zuletzt Schulden von 660 000 Euro gehabt haben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer