Düsseldorf/ Leverkusen. Am zweiten Tag der Nordrhein-Hallen-Meisterschaften in Leverkusen konnten die Düsseldorfer Leichtathleten ihre Meister-Sammlung nur noch um einen Titel erweitern. Den fünften Titel holte die ART-B-Jugend-Staffel über viermal 200 Meter hoch überlegen (1:42,14 Min.) mit der 14-jährigen Schlussläuferin Jessie Maduka. Ein weiterer Düsseldorfer Sieger wurde dagegen nicht Nordrhein- Meister. Fabian Fiege (ART) hatte das Pech, über 1500 Meter (4:04,38 Minuten) ohne Mitstreiter zu sein. Da gibt es dann keinen Meisterwimpel. Eine tolle Steigerung über 60 Meter gelang der 20-jährigen ART-Sprinterin Carolyn Moll. Im Finale steigerte sie sich erstmals auf eine Zeit von unter 7,50 Sekunden auf die erwarteten 7,49 Sekunden und war dennoch „nur“ Dritte, weil die aus Ghana stammende Kölnerin Anim Vida (7,35 Sekunden) sowie ihre Klubkollegin Leena Günther (7,41 Sekunden) noch schneller waren. Grund zur Freude war für „Caro“, dass sie im Finale vor der Leverkusenerin Kathleen Tschirsch (7,51 Sek.) blieb, die der WM-Bronze-Sprint-Staffel von Berlin (2009) angehörte und am ersten Tag die 200 Meter in 23,66 Sekunden gewonnen hatte.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer