Benrath-Hassels kann in Eller nicht antreten. Der DSV steht nach dem 0:2 in Büderich unmittelbar vor dem Abstieg.

TSV Eller – Benrath-Hassels 2:0 (w)

Ohne etwas dafür unternehmen zu müssen fuhr die TSV Eller 04 drei Punkte im Kampf um den Aufstieg in die Landesliga ein. Die personell arg gebeutelte SG Benrath-Hassels bekam für die Partie keine Mannschaft mehr zusammen und trat daher nicht an. Eller wird die drei Punkte daher am grünen Tisch zugesprochen bekommen und darf sich nun mindestens auf die Relegationsspiele um den Landesliga-Aufstieg vorbereiten.

Lohausener SV – SC Reusrath 0:0

Für eine faustdicke Überraschung sorgte der Lohausener SV mit dem torlosen Remis gegen den SC Reusrath. Während die Elf von Dirk Mader damit einen wichtigen Punkt im Kampf um den Klassenerhalt sammelte, musste sich Reusrath vorzeitig aus dem Aufstiegsrennen verabschieden.

Dormagen – Kalkum-Wittlaer 0:3

In Wittlaer knallten gestern die Sektkorken. Mit dem überzeugenden 3:0-Auswärtssieg in Dormagen sicherte sich die Elf von Michael Hecker vorzeitig den Klassenerhalt. Die Zweifel daran waren schon nach elf Minuten und den Toren von Philipp Schmitt (4.), Fumiya Tanaka (8.) und Faouzi El Makadmi (11.) beseitigt.

Schwarz-Weiß 06 – Aufderhöhe 2:2

Wieder einmal zwei Zähler liegen ließ Schwarz-Weiß 06 beim 2:2 gegen den TSV Aufderhöhe. Die Elf von Harald Becker ging durch Niko Kelm (17.) und ein Eigentor zweimal in Führung, brachte diese aber nicht über die Zeit. Will der Buga-Club in der neuen Saison um den Aufstieg mitspielen, muss er solche Spiele gewinnen.

FC Büderich - DSV 04 2:0

Neben der SG Benrath-Hassels droht auch dem DSV 04 der direkte Wiederabstieg in die Kreisliga A. Nach der 0:2-Schlappe in Büderich weisen die Lierenfelder zwei Spieltage vor Schluss fünf Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz 15 auf.

Solingen-Wald - SG Unterrath 3:5

Zufrieden war Vilson Gegic mit seiner Mannschaft nach dem 5:3-Sieg in Solingen. „Es ist nicht einfach, die Mannschaft noch zu motivieren. Aber in der zweiten Hälfte haben wir noch mal aufgedreht“, sagte der Trainer der SG Unterrath. Eigengewächs Sven Oidtmann besorgte das erste und letzte Tor der Gäste, die zunächst mit 0:2 zurück lagen. Amir Alili, Nana Kwame und Sergen Demir trafen ebenfalls. magi

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer