Paul Koech ist einer der vielen Top-Läufer.

Horstmüller

Düsseldorf. Kaum einer hat solch ausgezeichnete Kontakte in der Leichtathletik-Szene wie Marc Osenberg. Seit 2006 organisiert er das internationale Sportfest in Düsseldorf, und Jahr für Jahr finden Top-Stars den Weg in die Landeshauptstadt. Das wird am 11. Februar nicht anders sein, wenn in der Leichtathketikhalle des Arena-Sportparks die sechste Auflage steigt. In Paul Kipsiele Koech ist über 5000 Meter der Sieger von 2010 am Start. Der Kenianer lief in 13:02,95 Minuten die weltweit viertschnellste Hallenzeit überhaupt.

Die deutschen Läufer werden es über 1500 Meter schwer haben

„Die 5000 Meter werden einer der Höhepunkte des Abends werden“, sagt Osenberg. Galen Rupp (USA), Daniele Meucci (Italien) und rund ein halbes Dutzend weiterer Athleten aus Kenia werden um den Sieg laufen. Auch über die 1500 Meter geht es rund. Mit William Biwott Tanui, Geoffrey Kipkoech Rono und Vorjahressieger Augustine Chogo stehen drei Läufer des kenianischen Weltrekord-Quartetts über 4 x 1500 Meter am Start. Dazu Mekonnen Gebremedhin (Äthiopien), der Vierte der Hallen-Weltmeisterschaft. Die deutschen Läufer werden es schwer haben. Christoph Lohse (Wattenscheid), der Zweite der Hallen-DM 2008, und der deutsche Vizemeister Moritz Waldmann (Hannover) laufen gegen übermächtige Konkurrenz.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer