Bei den Meisterschaften gibt es etliche Medaillen.

Düsseldorf. Drei Titel und sechs Vizemeisterschaften holten Düsseldorfs Leichtathleten bei den Nordrhein-Hallenmeisterschaften in Leverkusen. Dass die 18-jährige ASC-Stabhochspringerin Verena Jansen trotz ihrer Titelverteidigung ein langes Gesicht machte, lag an ihrer Sieghöhe von schwachen 3,50 Metern, die sie zuvor schon im Dutzend gesprungen war.

Gold sicherte sich wie erwartet die 17-jährige Maike Schmidt (ART) beim Diskuswerfen im strömenden Regen mit 42,68 Metern. Für Anne Einspenner (ART) reichten 38,20 Meter zu Bronze. Eigentlich hatte Schmidt beim Kugelstoßen schon die Goldmedaille für ihren weitesten Stoß von 11,75 Metern um den Hals.

Doch sie musste dann Gold gegen Silber mit der Uerdingerin Carina Meier tauschen, deren um vier Zentimeter weiterer Stoß von der Protokollführerin falsch in die Wettkampfliste eingetragen worden war. Teamarbeit war bei der Jugend über 1.500 Meter angesagt, wobei Fabian Fiege (ACD) für seinen Klubkollegen Julien Wolf das richtige Tempo vorlegte. Wolf lief als Sieger 4:02.31 Minuten, Fiege kam als Zweiter auf 4:05,57 Minuten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer