Das Düsseldorfer Leichtathletik-Meeting ist eine der wichtigsten Veranstaltungen der Hallensaison.

wza_425x600_431058.jpeg
Lolo Jones startet bereits zum vierten Mal in Düsseldorf.

Lolo Jones startet bereits zum vierten Mal in Düsseldorf.

dpa

Lolo Jones startet bereits zum vierten Mal in Düsseldorf.

Düsseldorf. Lolo Jones, Dayron Robles (beide 60 Meter Hürden), Athen-Olympiasieger Juri Borsakowski (800 Meter) und 800-Meter-Europameisterin Olga Kotljarowa über 600 Meter gehören zu den bekanntesten Startern des 4. internationalen Leichtathletik Meetings, das am 13. Februar in der Halle im Arena-Sportpark ausgetragen wird.

In diesem Jahr kommt die US-Amerikanerin Lolo Jones mit ihrem größten Titel im Gepäck nach Düsseldorf. Bei den Hallen-Weltmeisterschaften 2008 in Valencia gewann die 26-Jährige in 7,80 Sekunden Gold, war 13/100 Sekunden schneller als ihre Landsfrau Candice Davis und ließ auch die Kubanerin Anay Tejeda (7,98) aus der Trainingsgruppe von Hürdensprint-Olympiasieger Dayron Robles hinter sich.

Am 13. Februar kommt es nun zur Revanche des Siegertrios von Valencia. "Das wird mit Sicherheit ein hochklassiges Rennen", sagt Meeting-Direktor Marc Osenberg, der wie in den Vorjahren mit einem ausverkauften Sportfest rechnet. Die Hallenkapazität liegt bei 1600 Plätzen.

Die vergangenen beiden Auflagen im Arena-Sportpark wurden jeweils zum weltweit siebtbesten Leichtathletik-Sportfest der Hallensaison gekürt. Das PSD Bank Meeting 2008 lag sogar noch vor den Veranstaltungen in New York, Boston oder Athen.

In Deutschland gehört das bestplatzierte Meeting nach wie vor zu den Top-3-Adressen. In diesem Jahr ist die Veranstaltung ein wichtiger Gradmesser für die WM in Berlin (15. bis 23. August). Eurosport überträgt die Veranstaltung von 20 bis 22 Uhr live aus Düsseldorf.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer